Ein Projekt der Universität Paderborn
in Zusammenarbeit mit der Literaturkommission für Westfalen
(Hartmut Steinecke, Günter Tiggesbäumker, Iris Nölle-Hornkamp)

 

 

»Wieviele Loewenbergs harren noch unter dem Schutt der Gegenwart
ihrer ›Auferstehung‹? Wieviele Autoren jüdischen Glaubens oder jüdischer Abstammung warten eigentlich noch darauf, in das Gedächtnis unserer Zeitgenossen zurückgerufen zu werden?«

 

So fragt Günter Kunert 1995 in seinem Begleittext zu einer ersten Neuausgabe der Werke des aus Niederntudorf stammenden Autors Jakob Loewenberg nach über 60 Jahren.

Das Projekt »Jüdische Schriftstellerinnen und Schriftsteller in Westfalen«
hat sich das Ziel gesetzt, jüdische Autorinnen und Autoren, die in Westfalen geboren wurden oder gelebt haben, die autobiographisch, künstlerisch, wissenschaftlich und journalistisch publiziert haben und publizieren, zu ermitteln und in ihren Werken und Lebensumständen vorzustellen.

 

Die Datenbank dokumentiert als »work in progress« das allmähliche
Fortschreiten der Bestandsaufnahme und macht die Ergebnisse des
Projekts schon während der laufenden Arbeit zugänglich.

Hinweise und Ergänzungen sind willkommen!



• Das Projekt
• Die Autoren
• Die Förderer
• Hinweis
Autorensuche